Platz 19 für Reini Sampl bei der Rallye in Liezen

Über 10 Jahre war Skiprofi Reini Sampl zu dieser Zeit in Übersee auf Schneetrainingslager, nun nach Beenden seiner eindrucksvollen Skizeit, sitzt Sampl im Rallye Auto.

Auf die Frage ob er nicht etwas vermisst, nicht in Übersee zu sein, antwortet Sampl mit einem Lächeln, " Nein es war eine mega coole Zeit aber nun stelle ich mich neuen Herausforderungen"

Nach seinem "'Ausrutscher" bei der Weizrallye wurde der doch schwer angeschlagene Mitsu Evo x im Eiltempo wieder repariert, so konnte Sampl bei dem Staatsmeisterschaftslauf in Liezen wieder am Start stehen.

" Mein Team hatte einige Nachtschichten um den Evo wieder fit zu bekommen bis Liezen" so Sampl.

Die Liezen Rallye rund um Weltmeister Andi Aigner, war sicher eine der schwersten Rallyes in diesem Jahr - so das Fazit der Fahrer.

Sampl mit Daniela Reiterer am Co- Sitz blieb diesmal fehlerfrei und konnte damit den tollen 19 Gesamtrang und den ersten Platz in der seriennahen Klasse R15 einfahren.

Somit stellte der Behindertensportler einmal mehr unter Beweis, dass er immer besser mit seinem Rallye Auto zurecht kommt und in der heimischen Rallye Szene mitmischen kann.

"Top 20 gesamt und Auto ganz im Ziel, also Zielsetzung voll erreicht" freut sich Sampl über seine Leistung in Liezen.